ENTSCHEIDUNGSFINDUNG



Entscheidungsfindung
Entscheidungsfindung

Der Wille ist der Entschluß, sich auf einen gewählten Wert einzulassen; er birgt die Bereitschaft und Entschlossenheit, sich auf etwas einzulassen und die entsprechende und erforderliche Mühe auf sich zu nehmen.

Entscheidungsfähigkeit setzt Freiheit voraus. Das Charakteristikum der Freiheit findet sich im Entschluss, also in der inneren Öffnung und Freigabe der Kraft und Intentionalität. Als Motiv für den Willen braucht man einen Wertbezug, aus dem sich ein  Handlungsbedarf ableitet.

In der Praxis ist besonders die Differenzierung zwischen Wünschen und Wollen wichtig.
Die Verwechslung führt zu Mißverständnissen, die den Willen blockieren können.

Eine Verwechslung kann aber leicht entstehen, weil sowohl Wünschen als auch Wollen einen Wert intendieren. Auch können die beiden Bestrebungen in die jeweils andere überwechseln oder gar vermischt sein und gleichzeitig bestehen. Die Arbeit an der Willensstärkung wird somit eine Differenzierung zwischen der passiven Haltung des Wünschens und der aktiven Haltung des Wollens herbeiführen, um den Willen stärken zu können.

Der Wille grenzt sich auch vom Gewissen ab. Das Gewissen hat zwar ein Anbindungsverhältnis zum Willen (gleichsam als "Mitwisser"), hat jedoch eine andere Aufgabe, nämlich die ethische bzw moralische Bewertung des Willensaktes vorzunehmen.

Entscheidungsfindung - Willensstärkungsmethode
Entscheidungsfindung - Willensstärkungsmethode

Als Methode bietet sich bei Entscheidungsschwierigkeiten unter anderem die Willensstärkungsmethode (WSM) an.

Anwendung vor allem:

-  wenn etwas gewollt, aber dann doch nicht durchgeführt wird

-  oder zum Überwinden zu eher unangenehmen Handlungen

-  wenn das Durchhalten einer Situation nicht gelingt

-  wenn man sich über den eigenen Willen nicht im Klaren ist


Die Methode geht in fünf Schritten vor, mit denen der Klient (oder Coachee) dabei unterstützt wird, sich entschlossen auf einen gewählten Wert einzulassen, und zwar mit vollem Augenmerk auf die Sinnhaftigkeit seiner Entscheidung.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, wenn man einmal so eine Willensstärkungsmethode erlebt hat, kann man für zukünftige Situationen zum Teil um einiges leichter Entscheidungen treffen, also sich selber helfen, wenn man sich daran erinnert, wie in der Beratung/im Coaching professionell vorgegangen wurde.

Sie möchten mich kontaktieren?